Vorhersage

Übersicht Schweiz

 

 

Wetterübersicht

 

Prognose für Sonntag, 23. Februar 2020: Weit erstreckt sich am Sonntag das Hoch Günter über Europa. Dadurch ist es verbreitet sonnig und für diese Jahreszeit weiterhin mild. In Lissabon werden bei strahlendem Sonnenschein tagsüber 22 Grad erreicht. Im Süden Europas gibt es zum Beispiel im Italienischen Bari ebenfalls einen sonnigen Tag mit bis zu 18 Grad. Ein Ausläufer des Hochs Günter reicht bis zum Schwarzen Meer. Dadurch gibt es auch in Bukarest einen freundlichen Tag mit einem Mix aus Sonne und Wolken. Die Temperaturen klettern auf 12 Grad. Ein massives Tief mit dem Namen Xanthippe befindet sich Nordwestlich von Skandinavien. Dieses bringt über die Nordsee viel Feuchtigkeit in das nördliche Europa. So zeigt sich der Tag in Berlin regnerisch mit vielen Wolken und Temperaturen bis 7 Grad. Auch Skandinavien wird von Xanthippe beeinflusst. Vor allem auf die Westküste Norwegens steuert viel feuchte Atlantikluft zu. Dies sorgt in Trondheim für einen Tag, an dem es anhaltend zu Regen-, Schneeregen- oder Schneeschauern kommt bei Höchstwerten von 3 Grad. Prognose für Montag, 24. Februar 2020: Ein riesiger Tiefdruckkomplex mit mehreren Zentren erstreckt sich vom Atlantik über die Britischen Inseln und Skandinavien bis nach Osteuropa. So herrscht vielerorts unbeständiges und teilweise windiges Wetter. In Skandinavien und in Osteuropa werden dabei etwa 0 bis 6 Grad erreicht, in Grossbritannien sind es etwa 12 Grad. Schnee fällt nur im äussersten Norden des Kontinents. Hochdruckbestimmte Verhältnisse liegen dagegen im Mittelmeerraum vor. Hier gibt es viel Sonne und frühlingshafte 17 bis 22 Grad. In Mitteleuropa ist das Wetter zweigeteilt: Im Norden ist es unbeständig und teils nass, im Süden dagegen recht sonnig und mild mit beispielsweise 17 Grad in Bern und 12 Grad in Wien.

 

Ganze Schweiz

 

In der Nacht wechselnd bis stark bewölkt, dazu vor allem Richtung Jura und Rhein wenig Regen nicht ausgeschlossen. Am Sonntag meist bewölkt, nur gelegentlich etwas Sonne und ein paar Tropfen möglich. Temperaturen am Morgen 5 bis 9 Grad und am Nachmittag 14 bis 16 Grad. Auf 2000 Metern 6 bis 7 Grad, Nullgradgrenze auf 2800 bis 3000 Metern. Im Flachland am Sonntag mässiger bis starker Südwest- bis Westwind, Böen von 50 bis 60 km/h. Auf den Bergen starker bis stürmischer Nordwest- bis Westwind.

 

Ostschweiz

 

In der Nacht vielfach dichte Wolken, dazu vor allem am Bodensee wenig Regen nicht ausgeschlossen. Am Sonntag bewölkt, nur gelegentlich etwas Sonne und ein paar Tropfen möglich. Temperaturen in St. Gallen und Appenzell am Morgen um 9 Grad und am Nachmittag bis etwa 13 Grad. Am Bodensee bis 15 Grad. Auf dem Säntis 2 bis 3 Grad. Nullgradgrenze auf 2800 bis 3000 Metern. Im Flachland am Sonntag mässiger bis starker Südwest- bis Westwind. Auf den Bergen starker bis stürmischer Nordwest- bis Westwind.

Aussichten
Am Montagmorgen noch viele Wolken, dann Übergang zu recht sonnigem Wetter. 14 bis 17 Grad, leichter bis mässiger Südwestwind. Am Dienstag nach freundlichem Start Bewölkungszunahme, im Laufe des Nachmittags oder Abends von Nordwesten her aufkommende Regenschauer. 11 bis 12 Grad, bis zum Abend kräftig auffrischender Südwestwind. Am Mittwoch am Bodensee wechselnd bewölkt mit Auflockerungen und Schnee- oder Graupelschauern sowie etwas Sonne, vereinzelt auch Gewitter. Entlang der Alpen meist bewölkt und häufig Schnee. 1 bis 4 Grad und mässiger bis starker Westwind.

 

Die Aussichten auf einen Blick

 

 

Niederschlagsvorhersage (Europa) »