Vorhersage

Übersicht Schweiz

 

 

Wetterübersicht

 

Prognose für Samstag, 8. August 2020: Ein weitläufiges Hochdruckgebiet erstreckt sich vom Atlantik bis in den Norden Europas und sorgt verbreitet für Hochsommerwetter. So bewegen sich die Temperaturen in Zentraleuropa zwischen 30 und 33 Grad, dazu scheint überall und meist ganztags die Sonne. Auch auf Zypern sorgt die Hochdrucklage für perfektes Badewetter und es werden Höchstwerte bis 37 Grad erreicht. Am Abend sorgen einzelne Hitzegewitter gebietsweise für eine Abkühlung. Getoppt werden Zypern's Spitzenwerte nur von Spanien, wo Madrid mit 39 Grad nur knapp die 40-Grad-Marke verpasst. Trotz der Hitze schafft es anderorts ein wenig Feuchte ins Festland und löst vor allem im nördlichen Teil Europas sowie auf den Britischen Inseln lokale Hitzegewitter aus. Auch im Süden Italiens werden vereinzelt auftretende Schauer von Blitz und Donner begleitet. Mit Temperaturen von knapp über 10 Grad ist es in Island und auf den Färöer-Inseln am kühlsten. Ein wenig wärmer ist es trotz Wolken in Tromsö und Dublin bei 20 bis 21 Grad. Prognose für Sonntag, 9. August 2020: Hoch Detlef hat sein Zentrum nun nach Skandinavien verlagert, sodass von Westen her instabil geschichtete Luftmassen nach Europa gelangen können. Diese sorgen vor allem im nördlichen und östlichen Teil des Festlandes für Schauer und bedeckten Himmel. In Reykjavik und auf den Färöer-Inseln bleibt es zudem weiterhin kühl, die Temperaturhöchstwerte erreichen maximal 12 Grad. Weiter südlich herrschen aber bereits wärmere Bedingungen. So zeigt sich in Dublin vermehrt die Sonne bei rund 20 Grad, und in Kopenhagen ist es sogar ganztags sonnig bei warmen 27 Grad. Weiter im Innern des Kontinents klettern die Temperaturen schliesslich steil nach oben und bewegen sich verbreitet zwischen 30 und 34 Grad. Sonne und blauer Himmel können sowohl in Berlin bei 32 Grad als auch in Wien bei 31 Grad genossen werden. Die grösste Hitze aber konzentriert sich in Rom, Paris sowie Madrid wo die 35-Grad-Marke überschritten und Spitzenwerte von heissen 36, 37 und sogar 39 Grad erreicht werden. In dieser Hitze sind dann wohl abendliche Gewitter, wie sie in Berlin und Athen auftreten, doch eine angenehme Abkühlung von oben.

 

Ganze Schweiz

 

Am Abend sonnig, über den Bergen ein paar Quellwolken. In der Nacht klar. Am Samstag weiterhin sonnig mit am Nachmittag harmlosen Quellwolken über den Bergen. Temperaturen am Morgen 14 bis 18 Grad und am Nachmittag 29 bis 33 Grad. Auf 2000 Metern bis 18 Grad. Nullgradgrenze auf rund 4500 Metern. Im Flachland schwache Bise. Auf den Bergen schwacher Wind aus nördlichen Richtungen.

 

Ostschweiz

 

Am Abend sonnig, über den Bergen ein paar Quellwolken. In der Nacht klar. Am Samstag weiterhin sonnig mit am Nachmittag harmlosen Quellwolken über den Bergen. Temperaturen in St. Gallen und Appenzell am Morgen 16 bis 17 Grad und am Nachmittag bis 27 Grad. Im Thurgau und am Bodensee 30 bis 31 Grad. Auf dem Säntis bis 14 Grad. Nullgradgrenze auf rund 4500 Metern. Im Flachland schwache Bise. Auf den Bergen schwacher Wind aus nördlichen Richtungen.

Aussichten
Von Sonntag bis Dienstag meist sonnig mit tagsüber jeweils Quellwolken über den Bergen. Am Dienstagnachmittag leicht steigende Neigung für örtliche Hitzegewitter. 28 bis 32 Grad, bis Montag schwache Bise.

 

Die Aussichten auf einen Blick

 

 

Niederschlagsvorhersage (Europa) »