Vorhersage

Übersicht Schweiz

 

 

Wetterübersicht

 

Prognose für Donnerstag, 2. April 2020: Das wetterbestimmende Hoch über dem Atlantik schwächt sich leicht ab, die Druckverteilung über Mitteleuropa wird flacher. Nach wie vor herrscht aber in weiten Teilen von Mitteleuropa freundliches und trockenes Wetter bei eher windarmen Verhältnissen. In Graz ist es sehr sonnig bei Höchstwerten von rund 14 Graz. Das Gleiche gilt für Ostrava bei Maxima von 12 Grad. Ein starkes Tief mit Zentrum über Zentralschweden sorgt mit einer starken Westströmung für wechselhaftes und zeitweise nasses Wetter in Nordeuropa. In Helsinki ist es stark bewölkt und gegen Abend kommt Schneeregen auf bei tagsüber maximal 5 Grad. Auch auf den Britischen Inseln kommt es zu einer Wetterverschlechterung. Es bleibt bei zweistelligen Temperaturhöchstwerten dort bewölkt aber meist trocken. Im Mittelmeerraum ist die Druckverteilung flach. Die Temperaturen liegen dort tagsüber bei 14 bis 22 Grad. Im zentralen und östlichen Mittelmeerraum ist es mit Ausnahme der Region um den Bosporus und der Türkei meist sonnig und trocken. In Spanien und auf den Balearen muss hingegen mit Niederschlag gerechnet werden. In Valencia ist es eher trüb mit wiederholten Regenschauern bei rund 15 Grad. Prognose für Freitag, 3. April 2020: Der Hochdruckeinfluss in Mitteleuropa lässt nach, da sich das wetterbestimmende Hoch über dem Atlantik abschwächt. Die Druckgegensätze in Mittel- und Südeuropa sind insgesamt gering. Nichtsdestotrotz herrscht in einem Streifen von der Iberischen Halbinsel über Mitteleuropa bis nach Russland zumindest teilweise sonniges Wetter. Je weiter nach Osten, desto niedrigere Temperaturen sind dabei zu erwarten. Während es in Lissabon sonnig ist bei frühlingshaft milden 20 Grad, erreichen die Höchstwerte in Moskau bei einem teilweise bewölkten Himmel nur maximal 8 Grad. Im Mittelmeerraum ist es meist freundlich bei Höchstwerten zwischen 14 und 21 Grad. Zwischen den Balearen und Sizilien sowie in der Türkei sind allerdings auch Regenschauer dabei. Das Wetter in Nordeuropa ist tiefdruckbestimmt. Ein kräftiges Tief mit Zentrum über Finnland sorgt hier für wechselhaftes Wetter mit schwachen bis mässigen Niederschlägen und einem zügigen Nordwestwind. In Kuusamo fällt beispielsweise Schnee bei Höchstwerten von -2 Grad.

 

Ganze Schweiz

 

Heute Donnerstag wieder viel Sonnenschein und blauer Himmel, im Laufe des Tages vor allem über den Bergen Bildung von Quellwolken. Temperaturen am Morgen -4 bis 1 Grad, am Nachmittag 12 bis 14 Grad. Auf 2000 Meter 0 bis 1 Grad. Im Flachland schwacher Westwind. Auf den Bergen leichter bis mässiger Wind aus westlichen Richtungen.

 

Ostschweiz

 

Am Nachmittag meist sonnig, vor allem in Richtung Berge Quellwolken. In der Nacht wechselnd bewölkt, in Richtung Berge dichtere Wolken. Morgen Freitag veränderlicher Mix aus wiederholt Sonne, hochnebelartiger Bewölkung und im Laufe des Tages flachen Quellwolken. In Richtung Berge tendenziell mehr Bewölkung. Temperaturen in St. Gallen und Appenzell am Nachmittag bis 10 Grad, am See 13 Grad. Am Freitagmorgen -1 bis 3, tagsüber in St. Gallen und Appenzell um 8 Grad. Am See bis 11 Grad. Auf dem Säntis -5 bis -4 Grad. Im Flachland leichter Westwind. Auf den Bergen schwacher bis mässiger Westwind, morgen Freitag schwacher bis mässiger West- bis Nordwestwind.

Aussichten
Am Samstagmorgen in Richtung Bodensee und Schaffhausen teils noch abziehende Wolken, sonst das ganze Wochendende über sonnig und grösstenteils wolkenlos. Am Morgen jeweils noch kalt und vereinzelt leicht frostig, tagsüber am Samstag 11 bis 15 Grad und 15 bis 19 Grad am Sonntag. Schwache Bise. Am Montag weiterhin sonnig und am Nachmittag 16 bis 20 Grad.

 

Die Aussichten auf einen Blick

 

 

Niederschlagsvorhersage (Europa) »