Vorhersage

Übersicht Schweiz

 

 

Wetterübersicht

 

Prognose für Mittwoch, 11. Dezember 2019 Ein Tiefdruckgebiet im Norden der Britischen Inseln sorgt in Mitteleuropa für trübes und nasses Wetter. Die Front zieht vom Ärmelkanal her über Frankreich und Deutschland. Gegen Abend wird sie auch die Schweiz erreichen. Die Temperaturen liegen in Paris bei 8, in Berlin bei 3 Grad. Auch Skandinavien ist von diesem Tiefdruckgebiet beeinflusst und bekommt eine beträchtliche Menge an Regen beziehungsweise Schnee. Die Temperaturen erreichen in Kopenhagen etwa 5 Grad. Ein weiteres Tiefdruckgebiet liegt im Süden Italiens. Dieses Tief bringt viel Feuchtigkeit nach Süditalien und Griechenland. Ein Hochdruckgebiet im Osten Europas verhilft der Sonne ohne grosse Beeinträchtigungen gesehen zu werden. Die Temperaturen liegen im polnischen Breslau bei rund 4 Grad. Prognose für Donnerstag, 12. Dezember 2019 Das Islandtief bringt in Kombination mit dem Azorenhoch viel feuchte Atlantikluft nach Westeuropa. Auf dem Festland sorgt diese Luftmasse für anhaltende Niederschläge. Besonders die Westküste Frankreichs erwartet grosse Niederschlagsmengen. In Bordeaux regnet es beispielsweise ganztags intensiv mit mässigem Südwestwind und milden Temperaturen bis maximal 12 Grad. Nachdem sich diese Luft über dem Kontinent mehrheitlich ausgeregnet hat gelangt sie abgelenkt durch ein Hochdrucksystem über Zentraleuropa weiter nordwärts und sorgt dort für freundliches Wetter. In weiten Teilen der Niederlande ist es ganztags recht sonnig. Beispielsweise scheint in Amsterdam mehrheitlich die Sonne bei nur wenigen Wolken, die Temperaturen erreichen maximal 5 Grad mit etwas Südwind. Der Osten Europas profitiert von einem ausgeprägtem Russlandhoch. Dieses sorgt für kalte aber trockene Verhältnisse. So wird es in Warschau bei Maximaltemperaturen um den Gefrierpunkt ganztags sonnig.

 

Ganze Schweiz

 

In der Nacht meist klar, stellenweise Bildung von etwas Nebel und zum Morgen hin von Westen her aufziehende hohe Wolken. Am Mittwoch lokale Nebelfelder, sonst nach kurzen Aufhellungen zunehmend dichte Wolken und gegen Abend von Westen her zunehmend aufkommender Regen, Schnee ab etwa 800 bis 1000 Metern. Temperaturen am Morgen -5 bis 0 Grad und am Nachmittag 2 bis 6 Grad. Auf 2000 Metern tagsüber um 1 bis 2 Grad. Im Flachland meist nur wenig Wind, am Mittwoch im Tagesverlauf etwas auffrischender Südwestwind. Auf den Bergen schwacher bis mässiger, am Mittwoch mässiger bis zunehmend starker Südwestwind.

 

Ostschweiz

 

In der Nacht meist klar, stellenweise Bildung von etwas Nebel und zum Morgen hin aufziehende Schleierwolken. Am Mittwoch lokale Nebelfelder, sonst nach kurzen Aufhellungen zunehmend dichte Wolken und am Abend aufkommender Regen, Schnee ab 800 bis 1000 Metern. Temperaturen in St. Gallen und Appenzell am Morgen -4 bis -2 Grad, am Nachmittag etwa 2 bis 5 Grad. Auf dem Säntis tagsüber um -1 Grad. Im Flachland meist nur wenig Wind, am Mittwoch im Tagesverlauf etwas auffrischender Südwestwind. Auf den Bergen schwacher bis mässiger, am Mittwoch mässiger bis zunehmend starker Südwestwind.

Aussichten
Am Donnerstag zunächst viele Wolken und letzte Schauer mit Flocken ab rund 500 Metern, tagsüber Wetterbesserung und vermehrt sonnige Abschnitte. 2 bis 5 Grad, teils mässiger Südwestwind. In der Nacht auf Freitag Richtung Alpen kräftiger Föhnstoss. Am Freitag und Samstag wechselnd bis stark bewölkt und häufig nass, Schneefallgrenze am Freitag um 700 bis 1000 Meter, am Samstag 1000 bis 1500 Meter. 4 bis 5, am See 6 bis 7 Grad. Starker bis stürmischer Südwestwind mit Böen um 70 bis 90 km/h, in exponierten und erhöhten Lagen auch mehr, auf den Bergen Orkanböen.

 

Die Aussichten auf einen Blick

 

 

Niederschlagsvorhersage (Europa) »